SCX-Club-Berlin Brandenburg

die SCBB Seiten

 

über uns

Wie so oft denkt ein Vater über die Anschaffung einer Autorennbahn nach, wenn sein Kind das "richtige" Alter erreicht hat. (meistens ein paar Jahre zu früh) Immerhin hat er in seiner Jugend viel Spaß damit gehabt, warum nicht auch das Kind? Aus der Grundpackung wird dann schnell ein großes Konvolut. Freunde, Bekannte und Nachbarn werden alsbald gerne zum Slotten eingeladen. Wenn dann der Funke überspringt und aus gelegentlichem Fahren ein Hobby wird, die Zahl der Mitfahrer immer grösser wird, werden Rennen und so wie bei uns - auch Meisterschaften ausgetragen.
Mladen

Alles begann 2007. Die Rennbahn aus Kindheitstagen war schon lange verschrottet. Das Rennbahnfieber war aber trotzdem all die Zeit latent vorhanden. Ich konnte an keiner Rennbahn vorbeigehen.
Im Jahre 2007 begann ich dann, mich zu informieren, was sich im Bereich des Slotracing in der Zwischenzeit getan hat. Neben den analogen Rennbahnen gab es nun auch digitale Bahnen. Im Gegensatz zu einer analogen Bahn, kann man auf einer digitalen Bahn mit bis zu sechs Autos auf zwei oder mehr Spuren fahren. Kreuzweichen ermöglichen das Überholen auf der Strecke. Also suchte ich ein Fachgeschäft für Modellbau auf, um mich über die verschiedenen Anbieter zu informieren. Neben dem Marktführer mit dem großen "C" stellte mir der Verkäufer das in Deutschland weitgehend unbekannte digitale System von SCX vor.
SCX hatte zu diesem Zeitpunkt im Gegensatz zu "C" bereits ein komplett ausgestattetes System mit Rundenzähler, Zeitmessung und Tankfunktion auf dem Markt. Aus diesem Grund entschied ich mich damals für SCX Digital. Ein weiterer Grund für diese Entscheidung war der weitaus geringere Platzbedarf, da die Schienen schmaler und die Kurvenradien enger sind. Mit einer Grundpackung und einigen zusätzlichen Schienen war nun der Anfang gemacht. Die Rennbahn wurde zunächst im Dachgeschoss meines Hauses auf dem Teppich aufgebaut. Man traf sich mit Freunden und fuhr einige Runden. Parallel dazu gab es in Berlin eine Gruppe von SCX Digitalos, die sich einmal jährlich in einem Kreuzberger Keller zu einem großen Rennen trafen. Irgendwann erwuchs bei mir der Gedanke, auch selbst größere Rennen zu organisieren und zu veranstalten. So kam es, dass wir uns zu größeren Rennevents in Stolpe oder in der Havelbaude (Hohen Neuendorf) trafen. Mit wachsendem Umfang der Anlage wurde der Platz auf dem Fußboden immer enger und man wusste irgendwann nicht mehr wo man hintreten soll. Es musste also eine Lösung her, wenn man die Rennen nicht immer nur in angemieteten Räumlichkeiten austragen wollte

Ich entschloss mich daher, meinen Keller im Herbst 2010 umzubauen. Seit dem Umbau treffen sich nun 12 bis 16 SCX-Begeisterte aus Berlin, Brandenburg, Hamburg und Niedersachsen, um in den Wintermonaten (Oktober bis April/Mai) eine kleine Meisterschaft zu fahren, die meist aus fünf Rennläufen besteht.
Thomas

Über Foren, Homepages und weitersagen wächst der SCX-Club-Berlin Brandenburg stetig.